Tritthocker für Kinder – Tritthocker selber bauen

Tritthocker Kinder selber bauen

Tritthocker für Kinder: Irgendwann kommt die zeit, da werden die kleinen größer und fangen endlich, sich ihre Zähne selber zu putzen. Reichen sie jedoch nicht richtig an das Waschbecken heran, müssen anschließend die Bodenfliesen auch noch geputzt werden. Es ist also reines Selbstinteresse, meiner Tochter eine Fußbank zu bauen. Mal davon abgesehen, das si noch in dem Alter ist, in dem sie sich tierisch darüber freut, wenn ihr Papa etwas baut. Da wird so ein kleiner Tritthocker zu Thron.

Bauanleitung: Tritthocker für Kinder aus Holz

Zuschnitt der Leimholz-Bretter

Die Tiefe der Fußbank ergab sich aus meinen vorhandenen Brettern mit einer Breite von 30 cm.

Damit alles sicher steht, habe ich die Seitenteile oben etwas schmaler als unten gemacht und auch auf Gehrung gesägt, damit sie schräg nach außen stehen. Das obere Brett wurde passend zu den Seitenteilen ebenfalls angeschrägt.

Mit der PCM 8S eine schnelle und einfache Sache.

Seitenteile und Griffmulden der Kinder-Fußbank

Damit die Fußbank auch aussieht wie eine Fußbank dürfen einige Details nicht fehlen . Dazu gehören die Griffmulden, freigesägte Füße und eine Keilverbindung. Aber dazu kommen wir im nächsten Schritt.

Griffmulden aussägen

Griffmulden sind leicht gemacht. Zuerst werden die Kontur angezeichnet und die Rundungen mit der Lochsäge ausgesägt. Anschließend können die oberen und unteren Lochkanten mit einer Linie verbunden und mit der Stichsäge nachgesägt werden. Fertig ist die Griffmulde.

Damit sich die zarten Kinderhände sich nicht am Tritthocker verletzen, sollten alle Kanten noch ausgiebig beschliffen werden. Praktisch ist hierbei der Dremel mit Schleifaufsatz, mit dem sich die Kanten gut abfahren lassen. Der Rest ist Handarbeit.

Aussparungen an den Füßen

Ich denke, die müssen nicht großartig erläutert werden. Man sucht sich einen passenden Eimer, Teller oder Muttis Suppenschüssel, zeichnet einen passenden radius an und sägt diesen anschließend mit der Stichsäge aus. Anschließend ausgiebig schleifen und damit sind die Füße auch fertig.

Keilverbindung selber machen

Damit die Fußbank nicht zusammenbricht, muss noch ein zusätzlicher Halt rein und was ist stilechter als eine Keilverbindung?

Man nehme also ein passendes Brett (breiter als der Abstand der Füße), zeichnet den Abstand der Füße an und zusätzlich zwei Bögen, die etwas größer als Halbkreise sein sollten. Mittig kommt der Ausschnitt für den Keil rein. Diese besteht ebenfalls aus einem Halbkreis der länglich um einen Vierkant erweitert wird. Als Breite wählt man der Einfachheit die Brettstärke aus.

Die Keile sind recht einfach zugesägt und müssen außen nur verrundet werden. Um die passende Keilgröße zu finden, wird der Keil deutlich länger zugesägt, in die Keilführung leicht straff eingeführt und erst anschließend auf die passende Größe gekürzt.

Tritthocker fräsen, schleifen, leimen….

Da der Frästisch für den Keil einmal eingerichtet ist, können gleich alle sichtbaren Kanten verrundet werden. Aufpassen, dass dabei nicht aus Versehen auch Leimkanten bearbeitet werden.

Anschließend heißt es schleifen, schleifen und nochmal schleifen. Zwischendurch die Oberfläche leicht anfeuchten, damit sich lose Fasern heben und erneut schleifen.

Nach dem letzten Schliff ist es sinnvoll, die Oberfläche intensiv zu ölen. Schließlich steht der Tritthocker für Kinder später im Badezimmer und da ist ein guter Schutz sowie die Möglichkeit die Oberfläche abwischen zu können wichtig.

Hier nun mein fertiger Tritthocker für meine Tochter

Kommentar verfassen

  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei
%d Bloggern gefällt das: