mein Tassimoregal bekommt Formen

Nach langer Ankündigung und viel Gegrübel habe ich nun endlich angefangen….

Als erstes die Frage: wie groß und wohin? Die Entscheidung viel auf ein Regal mit drei Etagen zu je fünf Packungen, welches zwischen Hängeschrank und Fenster Platz finden soll. Damit es etwa passt, wollte (Betonung auf wollte) ich es silber, wie die Schränke links lackieren.

Projekt_Tassimoregal_22

Als Ausgangsmaß gab es also eine Höhe von 62cm, eine Tiefe von 28cm und eine maximale Breite (bis Fenster) von 50cm. Das Ganze dann als Dreieck, damit es nicht so erdrückend wirkt. Die ersten Versuche konnten also beginnen und schnell hatte ich eine Lösung…..

 

Nun musste ich alles zusägen und könnte dabei gleich meinen neuen Werkstattsauger Bosch PAS 12-27 F testen, der mir freundlicher Weise von betriebsausstatter24.de zur Verfügung gestellt wurde. Ein ausführlicher Testbericht folgt natürlich noch.

Die meisten Arbeiten waren mit meiner PCM 8S schnell erledigt und da ich sie nun endlich mal richtig eingerichtet habe, gelangen auch Umkehrschnitte bei längeren Brettern gut. Nur bei den langen Seitenbrettern habe ich mal wieder gemerkt, dass ich nächstes Jahr mit dem Weihnachtsmann ein ernstes Wort zu reden habe. Gehrungsschnitte mit der Stichsäge auf 60cm Länge sind einfach nicht das wahre. Allerdings ist es mir dennoch ganz gut gelungen.

Nun kommt das große ABER…..

  1. Es bleibt ein extra Fach übrig, in die keine Disc’s mehr passen. Nach langer Überlegung und Sucherei, habe ich aber ein Radio gefunden, welches ich da reinbasteln werde. Bis es geschickt wird, liegt mein Projekt auf Eis.
  2. Das Regal passt super in die Ecke. So super, dass es gar nicht wie ein extra Regal aussieht, sondern fast wie dazugehörig. Nur „fast“ ist Müll. Entweder ganz oder gar nicht. Ich entschied mich für ganz. Dafür sind leider wieder ein paar Umbauarbeiten nötig. Das oberste Brett muss, wie die anderen Hängeschränke, etwa 2cm überstehen. Ein neues zuschneiden wäre kein Problem. Nur sitzt das obere Brett zwischen den Seitenteilen und ein neues Brett würde sich da nur umständlich reinbasteln lassen. Besser wäre es, wenn das obere Brett auf den Seitenteilen sitzt. Dann ließe es sich einfacher anfertigen. Wie das unterste Brett z.B:…..  Also alles zerlegen, von oben nach unten tauschen und die Einlegeböden neu ausrichten.
  3. Das Regal muss dunkelbraun (eventuell mit silber) werden.

Ich habe also noch etwas Arbeit……

Kommentar verfassen

  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei
%d Bloggern gefällt das: