Männer und ihre Arbeitshosen

Produkttest6Kommentare

Home » Blogbeiträge » Männer und ihre Arbeitshosen

profiwelt_logoJa, die Arbeitshose ist eine Geschichte voller Missverständnisse.

Letzte Woche war ich mit meiner Frau bummeln um mir Shirts zu kaufen. Man bekommt nur noch die dünnen mit langen Ärmel oder dickere mit Kapuze. Ich will aber dicke ohne Kapuze. „Da ist einer…“ Aussehen ist mir inzwischen egal! 49,49€ !!!  Gut, für den Preis ist er dann doch unschön. Am Ende war ich noch 3 Minuten bei Deichmann und habe mir für zusammen 40€ zwei Paar Schuhe gekauft. Tolle Tagesausbeute.

Bei Arbeitshosen ist das ganz was anderes. Das werden Frauen nie verstehen.

Heute war ich nochmal bei Bahr. 70% auf alles und heute zusätzlich dann nochmal 20%. Da musste ich einfach noch mal nach den Arbeitshosen sehen, welche mir beim letzten mal zu teuer waren. 49,99€ minus 70% minus 20% (für Nichtmathematiker: Nein, das sind nicht minus 90%.) macht 12€. Bingo! Größe 48 war meine. Hoffentlich läuft die nicht ein – ich brauche wohl doch die 50. 😀

Nun anprobiert und ich fand sie für den Preis vollkommen in Ordnung. Für den Preis….????

Vor ein paar Tagen habe ich von Bosch-Profiwelt.de die Cargo Hose WCT 18-grau zur Verfügung gestellt bekommen und wusste ehrlich gesagt nicht so genau, was ich dazu schreiben sollte. Bin halt ein Mann. Die Hose passt, sieht cool aus und der Stoff ist sehr stabil – „Gefällt mir“. Den Bericht könnt Ihr hier nachlesen. Nach meinem Vergleich zu meinen Aldi- und später Bauhaus-Hosen, ist der Preis von knapp über 50€ absolut gerechtfertigt. Knapp über 50€!!! Ja, genau das wars. Die Hose von Bahr, welche ich heute gekauft habe, sollte auch 50€ kosten. Nur spürt man da schon deutliche Unterschiede.

 

Da ich generell alles fair teste und auch wenn ich Bosch mag, die Hosen nicht grundlos in den Himmel heben will, lasse ich Bilder sprechen.

 

Überall, wo die Hose von Blakläder eine Naht hat, hat Bosch eine mehr.

Modischer Schnick-Schnack? Blakläder setzt teilweise Nieten auf. Sieht vielleicht cool aus, ist bei Arbeitsbekleidung aber unangebracht. Jede außen aufgebrachte harte Stelle, kann sich an Werkstücken verewigen.

Vergleich_Bosch-Workware_1

 

Bei Blakläder sind die Taschen innen, bei Bosch extra aufgesetzt. Verstaut man etwas in den Taschen, beult es sich bei Bosch nach außen und drückt nicht innen.

Vergleich_Bosch-Workware_3

 

Wie sich der Stoff anfühlt kann ich leider nicht auf Fotos demonstrieren. Ich denke aber, man sieht den Unterschied ein wenig. (rechts wieder Bosch)

Vergleich_Bosch-Workware_2

 

Jetzt nochmal zur Erinnerung:

Beide Hosen kosten um die 50€

 

Besser kann ich meiner Frau nicht erklären, warum ich jetzt immer eine Hose von Bosch will. Ja will, nicht möchte!

 

Über den Autor:

Ich - gelernter Zerspanungsmechaniker, Hausbauer, Heimwerker und Familienvater mit einer ausgeprägten Internetaffinität.

6 Gedanken zu „Männer und ihre Arbeitshosen

  1. Das verstehe sogar ich als Frau. Und überhaupt, steht ja Bosch drauf (was nicht das ausschlaggebende kriterium ist)
    Aber die Bosch-Hose sieht nunmal aus, als wäre sie besser verarbeitet und auch eine Arbeitshose muss sitzen.
    LG, Sabo

  2. Was man da so auf den Bildern sieht, ist da schon ein enormer Unterschied zugunsten von Bosch.
    Wie ist das mit schwitzen – hast Du da schon Erfahrungen?

  3. Bisher bin ich noch nicht ins schwitzen gekommen. 🙂

    Da ich aber auch in der Freizeit Arbeitshosen trage, also auch im Haus, wo es wärmer ist, kann dazu bisher nichts negatives sagen.

    1. EB bewegt sich auf dem selben Preisniveau und ich habe schon angefragt ob sie zu einem Vergleich bereit sind. Bisher leider ohne Antwort.

Kommentar verfassen

Oben
%d Bloggern gefällt das: