Fingerprint-Türöffner Test: VisorTech TSZ-700

Fingerprint Türöffner Test VisorTech TSZ-700

Visortech TSZ-700

etwa 140 €
4.2

Qualität Verarbeitung

4.0/5

Lieferumfang

5.0/5

Anlernen

4.0/5

Einbau

5.0/5

App

3.0/5

Sprachsteuerung

4.3/5

positiv

  • massive Bauform
  • einfacher Einbau
  • einfache Installation
  • schnelles Anlernen
  • Personenzuordnung per App
  • mit Bluetooth-Gateway mobile Verwaltung
  • funktioniert mit Sprachsteuerung
  • Notfall-Spannungsversorgung über USB

negativ

  • kein Anlernen über App
  • keine Zeitsteuerung
  • keine smarten Funktionen mit App
  • innerer Griff etwas wackelig

Fingerprint-Türöffner Test: Ich teste mal wieder etwas und da das Testprodukt das VisorTech TSZ-700 in meine Haustür eingebaut wird, passt es auf jeden Fall auf meinen heimwerker-Blog.

Warum ein elektronisches Türschloss mit Fingerprint?

Mein Hauseingang befindet sich auf dem Grundstück und ist von der Straße erst einmal nicht zugänglich. Trotzdem wird jede Nacht die Eingangstür abgeschlossen. Da es vorschriftsmäßig von außen keine Klinke gibt, bedeutet das für uns:

  • jeden Früh innen aufschließen
  • Schlüssel innen abziehen und von außen in das Schloss stecken
  • tagsüber von außen mit dem Schlüssel öffnen
  • jeden Abend zieht der Letzte den Schlüssel von außen ab
  • und schließt von innen ab

Nun ist es aber so, dass die Kinder auch größer werden. Wenn ich irgendwann gegen 23:00 oder 0:00 Uhr aus der Werkstatt komme und ins Bett gehe, bin ich nicht automatisch der Letzte. Aber kommt das Kind (volljährig) noch nach Hause oder schläft es bei Freunden? Kann ich zuschließen oder muss ich den Schlüssel stecken lassen?

Da ich zu Hause arbeite und eigentlich immer da bin, hat nie jemand einen eigenen Schlüssel mit. So können die Kinder wenigstens auch keinen verlieren. Der Schlüssel muss also stecken bleiben.

Ein elektronisches Türschloss mit Fingerprint schafft Abhilfe. Es muss kein Schlüssel mehr umgesteckt werden, niemand muss einen Schlüssel mitnehmen und es lässt sich bequem auf- oder zuschließen.

Fingerprint Türöffner Test VisorTech TSZ-700
VisorTech Elektronischer Schließzylinder mit Fingerabdruck
VisorTech Elektronischer Schließzylinder mit Fingerabdruck
 Preis: € 139,99 Auf Amazon ansehen
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

VisorTech elektronisches Türschloss mit Fingerprint

Der Test beginnt immer mit der ersten Begutachtung und Bestandsaufnahme das VisorTech TSZ-700*. Geliefert wurde:

  • ein Türschloss mit Fingerprint
  • 3 Transponder-Schlüssel (RFID-Chips)
  • Kreuzschlüssel
  • Inbusschlüssel
  • Resetschlüssel
  • 2 Senkkopfschrauben
  • 1 Madenschraube
  • 2 Gummikappen

Die Zusammenstellung sieht komplett und vor allem sinnvoll aus. Bei den Schrauben sei gesagt, dass je eine nur als Ersatz dient. Tatsächlich benötigt wird nur eine der kleinen Senkkopfschrauben.

Die Gummikappen kommen vermutlich in die Löcher der Madenschrauben, um diese abzudichten. Da auch auch dort bereits welche vorhanden sind, sind die beiden wohl ebenso ein Ersatz.

Begutachtet man das Schloss, so wirkt es ziemlich massiv und auch alles gut verarbeitet. Was nicht so gut gefällt – der Drehknauf innen hat doch reichlich Spiel und klappert etwas hin und her. Wie sich das im eingebauten Zustand verhält, wird sich zeigen.

Das Außenteil mit Fingerprint sitzt da schon etwas besser. Aber auch hier ist etwas Spiel zu spüren. In beiden Fällen ist das auf die Fertigung des Schlossteiles zurückzuführen. Als gelernter CNC-Zerspaner muss ich sagen „Das hätte ich auf Passung besser gekonnt.“

Aber ok, das ist etwas unschön, beeinträchtigt aber die eigentliche Funktion das VisorTech TSZ-700* nicht. Stabil genug scheint alles zu sein und das ist wohl wichtiger.

Die erste Inbetriebnahme das VisorTech TSZ-700

Aktuell ist das Wetter hier nicht so toll. Es ist kalt und nass. Daher habe ich die Funktionen alle am Schreibtisch getestet und den Fingerprint-Türöffner zum Test erst ganz zum Schluss eingebaut.

Als erstes braucht das Türschloss „Saft“ und dafür benötigt das VisorTech TSZ-700 drei AAA Batterien. Die liegen übrigens nicht bei, was ich aber vollkommen in Ordnung finde. Wer weiß, wann das Türschloss verpackt wurde und wie alt die Batterien dann schon sind.

Zum Einsetzen der Batterien muss seitlich die kleine Madenschraube entfernt und die Edelstahl-Kappe abgezogen werden. Dann lässt sich der Deckel öffnen und die drei Batterien werden eingesetzt.

Nun findet auch die erste Schraube aus dem Lieferumfang ihre Verwendung. Diese hält nämlich den Batteriedeckel das VisorTech TSZ-700 und wurde vorher noch nicht eingesetzt.

Edelstahl-Kappe wieder drauf und Madenschraube wieder rein. Aber mit Gefühl! Die ist nämlich etwas länger als Platz vorhanden ist. Wird sie zu tief geschraubt, drückt sich die Kappe auseinander. Also nur so weit eindrehen, bis sie außen etwa bündig ist.

Und um gleich einen Schritt vorweg zu nehmen – wurde die Kappe einmal abgezogen, lässt sich auch gleich der Abstand zum Schloss einstellen. Denn unter der Kappe befindet sich eine weitere Schraube. Wird die gelockert, kann das Fingerprint-Teil in 5 mm Schritten noch weitere 20 mm herausgezogen werden. So weit, bis es zur Tür passt.

Nach dem Zusammenbau ist das VisorTech TSZ-700 bereits einsatzfähig und die Fingerabdrücke können gespeichert werden.

VisorTech TSZ-700 Fingerprint-Türöffner anlernen

Um den Fingerprint-Türöffner einzurichten und Fingerabdrücke zu speichern, steht einem exakt ein Knopf zur Verfügung. Dieser hat zwei Grundfunktionen – ein kurzer Tastendruck setzt das Schloss in Lesebereitschaft und ein langer Tastendruck (5 Sekunden) öffnet das Menü.

Im Menü des VisorTech TSZ-700 gibt es dann etliche Punkte, durch die man mit einem Tastendruck durchblättern kann:

  1. Admin registrieren
  2. Benutzer registrieren
  3. Benutzer löschen (Benutzer als Nummer)
  4. alle Admin löschen
  5. alle Benutzer löschen
  6. Transponder-Schlüssel anlernen
  7. Transponder-Schlüssel entfernen
  8. alle Transponder-Schlüssel löschen
  9. Bluetooth FB anlernen
  10. Bluetooth FB löschen
  11. Sprache wechseln
  12. einstellen der Sperrzeit (Standard 10 sec)
  13. Bluetooth an/aus
  14. Ton an/aus
  15. Werkseinstellung
  16. Unterspannungsalarm
  17. USB-Notfall-Backup-Schlüssel

Online Bedienungsanleitung

Wird ein Menüpunkt ausgewählt, muss dieser nicht extra bestätigt werden. Also wird die Taste 5 Sekunden gedrückt, erscheint Punkt 1 „Admin registrieren“. Jetzt nur noch den Finger auflegen und der 1. Admin ist registriert. Gestattet sind bis zu drei davon.

Wurde ein Admin (oder mehrere) registriert, funktioniert nichts mehr ohne. Dann muss nach den 5 Sekunden erst ein Admin seinen Finger auflegen, ehe das Menü weiter genutzt werden kann.

Getestet habe ich die Funktionen mit der gesamten Familie und jeder hat 5 verschiedene Finger dazu gescannt. Ist sicher nicht die bequemste Variante aber mit nur einer Taste kaum anders umsetzbar.

Daher kann man der Funktion nichts absprechen und nachdem man das Prinzip verstanden hat, geht alles fix und funktioniert ohne größere Probleme.

Gleiches gilt für die drei Transponder-Schlüssel. Taste 5 Sekunden drücken, mit Admin Fingerabdruck bestätigen, Taste 6x im Menü drücken und Schlüssel auflegen – fertig. Oder kurz darauf gleich noch weitere auflegen.

VisorTech Elektronischer Schließzylinder mit Fingerabdruck
VisorTech Elektronischer Schließzylinder mit Fingerabdruck
 Preis: € 139,99 Auf Amazon ansehen
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Smarter Fingerprint-Türöffner mit App

Heute geht nichts mehr ohne App und ich gehöre zu denjenigen, die die smarte Technik einfach lieben. Also wird auch die App „WeLock“ installiert, die übrigens mit 4,4 Sterne bewertet wird.

Installiert ist sie schnell und auch die Registrierung per Mail oder Telefonnummer ist kein Problem. Allerdings bekommt man dazu ein Code zugeschickt und hat nur 60 Sekunden den einzugeben. Und das gleichzeitig mit der gesamten Registrierung. Das ist etwas unglücklich gelöst, muss man aber nur einmal machen.

Danach zeigt sich die App sehr aufgeräumt und das Schloss kann hinzugefügt werden. Dazu wird der QR-Code vom Schloss gescannt und anschließend noch die Seriennummer eingegeben. Das war es auch schon.

Allerdings sind auch die Möglichkeiten und Funktionen etwas begrenzt. Das sinnvollste dürfte wohl sein, verschiedene App- und Fingerprint-Benutzer anzulegen. Wobei die Fingerprint-Benutzer eigentlich nicht angelegt, sondern nur benannt werden.

Wurden beispielsweise 5 verschiedene Fingerabdrücke angelernt, kann man diesen 5 in der App anschließend Namen zuordnen. Später ist dadurch ersichtlich, wer wann die Tür entriegelt hat.

Ebenso kann das Türschloss über die App geöffnet werden. Das funktioniert dann aber auch nur so kurz, wie am Schloss selber. Eine dauerhafte Entriegelung ist nicht möglich.

Ich hätte mir gewünscht, dass das Anlernen mit der App vereinfacht wird. Beispielsweise Nutzer anlegen, Fingerprint einlesen auswählen, Finger auflegen und gut ist. Das funktioniert leider nicht. Die App kann im Grunde nichts weiter, als das VisorTech TSZ-700 auslesen und Öffnungen auswerten.

Was leider ebenso nicht funktioniert, ist das deaktivieren der Fingerprint-Funktion. Es lässt sich nicht einstellen, dass die Tür gar nicht öffnet und sie lässt sich auch nicht dauerhaft öffnen. Das finde ich etwas schade. Gerade im privaten Bereich, wäre das ein großer Vorteil.

Mit Bluetooth-Gateway funktioniert es auch mobil

Ich persönlich mag Bluetooth nur bedingt, da man sich hierzu mit dem Smartphone oder Tablet immer in der Nähe des Gerätes befinden muss. Kommt beispielsweise ein (vertrauenswürdiger) Besuch und man befindet sich noch auf dem Heimweg, hat man keine Möglichkeit, ihm die Tür zu öffnen.

Genau dafür gibt es das Bluetooth-Gateway. Dieses verbindet den Bluetooth Fingerprint-Türöffner mit dem heimischen WLAN und ermöglicht so, eine flexible und vor allem mobile Nutzung.

Eingebunden wird es mit wenigen Klicks, da es sofort gefunden wird und nur noch die Daten des eigenen WLANs benötigt. Das war es dann auch schon. Schlösser, die in der App angemeldet sind und sich in Reichweite befinden, werden automatisch hinzugefügt.

Um den zusätzlichen Energiebedarf muss man sich dabei nur bedingt Sorgen machen. Bei meinem Fingerprint-Türöffner Test hängt das Gateway jetzt den dritten Tag an einer Powerbank und die hält bestimmt noch zwei Tage durch.

VisorTech Fingerprint-Türöffner mit Alexa noch smarter

Wer wie ich auf smarte Geräte Steht, der kommt an Alexa* nicht vorbei und auch der VisorTech TSZ-700 Fingerprint-Türöffner wurde im Test mit der Sprachsteuerung verbunden.

Hierzu wird (wie üblich) der entsprechende Skill (WeLock) in Alexa* aktiviert und anschließend werden die Anmeldedaten eingegeben. Das Türschloss wird automatisch gefunden und auch als solches erkannt.

Nicht täuschen lassen sollte man sich von den schlechten Bewertungen. Hier haben sich offenbar einige nicht mit der Thematik auseinander gesetzt. Versucht man nämlich nach der Verbindung das Türschloss per App oder Sprache zu öffnen, passiert erst einmal gar nichts.

Türschlosser sollten einem gewissen Sicherheitsfaktor unterliegen und daher müssen diese Funktionen erst extra freigegeben werden. Soll der Sprachbefehl genutzt werden, muss hierfür sogar ein vierstelliger Code eingegeben werden, den Alexa beim Befehl „Alexa, öffne Eingang.“ (Eingang = Name vom Türschloss) abfragt.

Wurde alles genehmigt, lässt sich das smarte Türschloss in der Alexa-App und auch per Sprachbefehl öffnen. Möchte man dabei die Code-Abfrage umgehen, schreibt man eine Routine und ordnet dieser einen anderen Sprachbefehl zu. Die Übertragungszeit beträgt allerdings 6 Sekunden.

Was leider nicht funktioniert, ist das Öffnen der Tür als Aktor (Auslöser) festzulegen. Es wäre schon praktisch, wenn sich das Flurlicht einschaltet, sobald jemand von draußen die Tür öffnet. Das geht leider nicht.

Fingerprint-Türöffner einbauen

Hast du schon mal ein Türschloss eingebaut? Dann kannst du auch ein Fingerprint-Türschloss einbauen. Im Grunde genommen ist es nichts anderes.

Tür öffnen, Schraube unterm Schnapper rausdrehen, altes Schloss raus, VisorTech TSZ-700 rein und Schraube wieder reindrehen. Das war es auch schon.

Maximal muss noch der Abstand vom inneren Knauf oder der Fingerprint-Einheit zur Schlossmitte eingestellt werden, aber das ist ein Kinderspiel – wie bei Türklinken.

Verstellen lässt sich der Knauf innen zwischen 30 und 65 mm und außen zwischen 40 und 60 mm. Für unsere Tür sind die 30 mm tatsächlich schon zu viel, der Bereich lässt sich aber mit einer Schlossblende überbrücken.

Fazit: Fingerprint-Türöffner Test: VisorTech TSZ-700

Zugegeben der Fingerprint-Türöffner macht nicht ganz, was ich mir erhofft hatte. Mein Wunsch wäre es gewesen, wenn sich Zeiten festlegen lassen, in denen der Fingerprint nicht nötig ist und Zeiten, in denen die Tür nur mit Fingerabdruck zu öffnen ist. Das funktioniert leider nicht.

Es steht allerdings auch nirgends in der Produktbeschreibung, dass es eine solche Möglichkeit gibt. Daher führen meine persönlichen Wünsche auch nicht zu einer Abwertung. Ich möchte nur darauf hinweisen, dass nach dem Einbau, der Fingerabdruck immer eingelesen werden muss.


Fingerprint-Türöffner Test: VisorTech TSZ-700 Testsiegel

Der VisorTech TSZ-700 macht einen absolut soliden Eindruck und qualitativ gibt es auch wenig auszusetzen. Eine höhere Passgenauigkeit des Vierkants im Schließteil wäre aber nicht schlecht. Der innere Drehknauf klappert doch ein wenig.

Die Außeneinheit mit Touchfeld ist dagegen sehr stabil und liegt sie beim Einbau gut an, auch absolut spielfrei.

Die Einrichtung beziehungsweise das Anlernen der Fingerabdrücke bedarf etwas Gewohnheit, lässt sich durch die Bedienung mittels einer einzigen Taste aber auch kaum anders realisieren. Immerhin gibt es 17 Menüpunkte, die sich anwählen lassen.

Praktisch ist die Nutzung verschiedener Öffnungsmöglichkeiten. Neben dem Fingerprint sind auch Transponderschlüssel und Bluetooth-Fernbedienungen möglich.

Nicht ganz so praktisch finde ich dagegen die dazugehörige App. Sie lässt sich zwar schnell einrichten, liefert aber nur bedingt einen Mehrwert.

Für mich am sinnvollsten ist die Verbindung der Fingerabdrücke mit Namen. So lässt sich jederzeit kontrollieren, wer die Tür geöffnet hat.

Ich hätte mir allerdings auch gewünscht, dass die App das Anlernen der Fingerabdrücke vereinfacht. Das funktioniert leider nicht. Im Grunde wertet die App nur aus und beeinflusst die Einrichtung des VisorTech TSZ-700 wenig.

VisorTech Elektronischer Schließzylinder mit Fingerabdruck
VisorTech Elektronischer Schließzylinder mit Fingerabdruck
 Preis: € 139,99 Auf Amazon ansehen
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Die Anzeige der Produkte wurde mit dem affiliate-toolkit Plugin umgesetzt.

 

Kommentar verfassen