Produkttest Dremel DSM20 von Ulla Abels

ProdukttestKeine Kommentare

Home » Blogbeiträge » Produkttest Dremel DSM20 von Ulla Abels
Testbericht Dremel DSM20
Dremel DSM20

Vor einem Monat hatte ich zwei Kompaktsägen verlost und zum Produkttest Dremel DSM20 geladen. Hier ist nun der erste Testbericht und ich kann sagen, dass ich eine gute Auswahl getroffen habe. Aus meiner Sicht, ein toller Bericht.

Ich bedanke mich recht herzlich.

 

Produkttest Dremel DSM20

Angaben des Herstellers

Kompaktsägensystem für gerade Schnitte, Tauch-und Bündigschnitte bis 20 mm Materialdicke

Lieferumfang bzw. Produktpaket komplett:

  • 1 Aufbewahrungskoffer, inclusive Anleitung in Heft und DVD-Form
  • 1 Kompaktsäge
  • 1 Staubsaugeradapter
  • 1 Führung für Holzuschnitte
  • 1 Parallelanschlag für Schnitte beim Ablängen
  • 1 Standardsägescheibe (Mehrzweck-Karbidtrennscheibe) (DSM500) für Holz, Kunststoff, Vinyl- und Plexiglas
  • 3 Sägescheiben für Metall- und Kunststoff (DSM 510)

Zusätzlich enthielt mein Paket

  • 1 Mütze, 1 Kalender, 1 Kugelschreiber, 1 Dremel-Katalog
  • 1 Sicherheitsbrille
  • 1 Ohrstöpsel
  • 1 Fräsvorsatz für Gehrungs- Schräg und Geradeschnitte in Sockelleiste, Verkleidungen oder Zierleisen

und weitere Trennscheiben

  • 2 Standardsägescheiben (DSM500)
  • 1 Sägescheibe für Metall- und Kunststoff (DSM 510)
  • 1 Sägescheibe für Mauerwerk und Stein (DSM520)
  • 2 Diamant-Trennscheibe für Marmor, Beton, Ziegelstein, Porzellan und Keramikfliesen (DSM540) und
  • 1 Mehrzeck-Karbittrennscheibe für Geradeschnitte, Tauchschnitte und Bündigschnitte in Holz und anderen weichen Materialien

Technische Daten:

  • Gewicht 1,7 kg
  • Leerlaufdrehzahl 170000 1/min
  • Spannung 220 – 240 V
  • Nenn- /Eingangsleistung 710W

Leistung und Ausstattung

  • Ausgezeichnete Sicht auf die Schnittlinie zum präzisen Schneiden
  • Schleifscheiben Technologie für gerade Schnitte, Tauchschnitte und Bündigschnitte in Holz, Metall, Fliesen, Kunststoff und Mauerwerk
  • Schneckengetriebe für Langlebigkeit und Leistung
  • Kraftvoller 710-W-Motor für harte Anwendungen
  • Einstellbare Tiefenführung für Präzision und Kontrolle
  • Staubsaueraufsatz für einen sauberen Arbeitsbereich.

 

So nun kommen wir zum Produkttest der „anderen“ Art

Fau – Hobbyhanderwerkerin – Produkttest Dremel DSM 20

Produkttest Dremel DSM20
Fau-Hobbyhanderwerkerin

 

Das Paket für meinen Produkttest erreichte mich und ich musste meinen Wohnzimmer-Bürotisch räumen, was mir nicht sonderlich schwer fiel, wie ihr hier sehen könnt.

Ich bin 56 Jahre, handwerklich geschickt oder begabt und habe keine Ahnung von den meisten Sachen, die in den Hersteller-Angaben festgeschrieben sind. Pragmatisch, schnell , sauber, nicht immer exakt, aber mit einem Ergebnis, mit dem ich Frau, keine Perfektionistin, leben kann und bitte keinen Stress, denn deshalb heimwerke ich, damit ich den Stress des Alltags ablegen und in guter Stimmung in den wohlverdienten Feierabend gehen kann.

platzhalter

Für mich persönlich sind folgende Grundlagen wichtig:

  • Handhabung
  • Maschinenleistung
  • Ausführung
  • Ergebnis
  • Zubehör
    • bitte alles unkompliziert, am besten selbsterklärend und wenn möglich direkt mit dem passenden Zubehör ausgestattet, welches mir meine Arbeit erleichtert und mich meinem persönlichen Ziel /Bauvorhaben näher bringt bzw. bei der Fertigstellung unterstützt.

Da ich eigentlich alles an Arbeitsgeräten habe, was für Holz-/Metallverarbeitung benötigt wird, war es für mich aber wichtig ein Gerät zu haben, dass ich besser händeln kann, als die „Großgeräte“. Handkreissägen machen mir persönlich Angst, da diese so unhandlich sind. Die Stichsäge ist mir persönlich zu langsam, bis diese endlich durch ein Brett ist, bin ich meistens schon eingeschlafen, der Trennschleifer ist ein Teufelswerk, benötige ich ihn aber, zum Durchtrennen und er ist halt leichter als die anderen Geräte. Ich bin also kein Neuling sondern befinde mich nach wie vor aber in der Ausbildungsphase.

Ich ärgere mich meistens bei den Herstellern von Freihand-Elektro-Arbeits-Geräten darüber, dass diese davon ausgehen, dass Mensch mit Maschinen, welche bereits ein Eigengewicht von 2 kg und mehr haben, ihre Arbeit ausdauernd und anhaltend sauber ausführen sollen.

Es mag ja sein, das wenn jemand den Umgang mit Elektrogeräten gelernt hat, dieses Gewicht besser kompensiert, aber als Quereinsteiger fallen für mich die meisten Geräte bereits aufgrund ihres Eigengewichtes aus der Liste der helfenden, ausführenden Geräte aus.

In diesem Fall gibt es bereits im Vorfeld ein Plus für den Dremel DSM 20. Der Dremel DSM 20 hat ein Eigengewicht von 1,7 kg.

Produkttest Dremel DSM20
Dremel DSM20

Die Kompaktsäge liegt wie es so schön heißt, ergonomisch gut in der Hand. Sie lässt sich gut an-/umfassen, dadurch löst sie bei längerem Gebrauch auch keine Krämpfe in der Hand des Benutzers /Anwenders aus.

Dank der Piktogramme in der Anleitung lässt sich die Trennscheibe schnell und einfach einlegen.

Auf der Geräteoberseite befindet sich der Sicherungsschalter zur Festsetzung des Drehmoments. An der Seite ist der Hebel für die Schnitteinstellung, dieser muss gelöst werden, damit die Scheibe eingesetzt werden kann. Die Schraube auf dem Drehmoment wird durch den mitgelieferten Inbusschlüssel leicht gelöst. Die Feststellschraube und Unterlegscheibe rausnehmen, Trennscheibe drauf, alles wieder festschrauben, Hebel zurück fertig. Kein Zauberwerk, selbsterklärend, einfache Handhabung.

Der Startschalter liegt auf der Unterseite und hat zusätzlich eine integrierte Feststelltaste, für den längeren Gebrauch. Beides ist gut erreichbar und ohne Probleme lässt sich der Dremel in Betrieb setzen.

….und schon kann es losgehen. Einfache, gerade Schnitte durch Holz brauche ich euch nicht vorführen, das kann jede Säge. Hier spare ich mir auch weitere Ausführungen. Ein Bild ist eingefügt, damit ihr seht, dass Frau die ersten Versuche einigermaßen vernünftig hin bekommen hat.

 

Produkttest Dremel DSM20
Setzkasten im Türblatt

Projekt: Setzkasten aus Platzmangel im Türblatt

Die Säge ist eine Kompaktsäge, nicht nur gerade Schnitte für die Leisten, nein ich konnte sofort das passende Loch in das Türblatt sägen, Tauchsäge sei Dank – schnell, pragmatisch und sauber. Dieses geschah ohne Staubsaugervorsatz.

Kleine Maschine aber gute Laufleistung, nur für Ungeübte ist es am Anfang, denke ich, schwer eine gerade Linie ohne Führung und unter Umständen ohne Sengspuren hin zu bekommen.

Dremel DSM 20 erreicht hier von mir ein zweites Plus für die Handhabung

 

Projekt: Hochbeet

Schnell die Scheibe gewechselt und das nächste Projekt steht an, ein zweites Hochbeet muss her, da ich nicht jünger werde und auch nicht erpicht darauf bin, mich zu bücken. Hierfür benötige ich wieder die Standardsägescheibe und die Metallsägescheibe. Wie bereits erwähnt ist das Wechseln der Sägeblätter, einfach, schnell und sauber.

Alugitter und Holz werden hier verarbeitet. Die Holzleisten, wie bereits erwähnt spar ich aus. Das Alugitter konnte mühelos, mit Funkenflug geteilt werden, schnell, praktisch, pragmatisch auch hier wieder. Ohne Abzusetzen, dank des Feststellschalters, in einer relativ guten Zeit, mit mehr als ausreichender Leistung bringt der kleine Dremel-Kobold sein Werk zu Ende. Er ist wirklich „kraftstrotzend“. Ein Vergleich zur Stichsäge gibt es nicht, für mich liegen zwischen diesen beiden Geräten – Welten. Bilder aufgrund des Dauerregens noch nicht gemacht.

Allerdings gibt es hier auch ein kleines Minus, denn der DSM 20 wird bei Dauerbeanspruchung heiß und muss dann erst wieder abkühlen. Gerät aus – hinlegen – warten – weitermachen. Für Frau kein Problem, da es immer zwischendurch andere Sachen gibt die erledigt werden wollen.

An dieser Stelle sei erwähnt, bitte niemals den Schutz vergessen. Es empfiehlt sich bei den Arbeiten sowohl Brille, Handschuhe und anständige Kleidung zu tragen. Die Ohrstöpsel sind „Geschmacksache“. Ich empfinde den Dremel nicht als so laut, der ein oder andere Passant am Gartenzaun ist lauter. 🙂

 

Projekt: Metallfußleisten für das Badezimmer

Produkttest Dremel DSM20
Metallfußleisten für das Badezimmer

Die Leisten habe ich mit der Führungsschiene gesägt, welche ich für Ungeübte nur empfehlen kann. Kleine Maschine aber gute Laufleistung, nur für Ungeübte ist es am Anfang, denke ich, schwer eine gerade Linie ohne Führung und unter Umständen ohne Sengspuren hinzubekommen.

Ein drittes Plus erhält der Dremel DSM 20 für seinen kraftvollen Motor in diesem relativ kleinen Gehäuse.

Zwei der Ergebnisse sind hier aufgeführt. Für die Profis unter euch, vielleicht noch verbesserungswürdig. Für mich aber als Säge-Auszubildende ist das Ergebnis sehenswert. Ich habe mich nicht versägt, versengt und alle Finger sind noch dran. Die Arbeitsmaterialien sind da wo sie hingehören, nämlich in der Tür und an der Wand.

Für die Ausführung und dem damit erreichtem Ergebnis, welches schnell und pragmatisch ohne große Um-/Anbauten erfolgte gibt es das vierte Plus.

Das Zubehör ist ohne Frage reichhaltig. Es ist alles im beiliegenden Katalog gelistet und ausreichend erklärt.

Für Zubehör und Anleitungen erhält der DREMEL DSM 20 ein weiteres Plus.

 

 

Produkttest Dremel DSM20 mein Fazit:

Der Dremel DSM 20 ist ein kleines, kraftstrotzendes, Energiebündel, das mit dem passenden Zubehör schnelle, pragmatische und vorzeigbare Ergebnisse liefert.

Plus

  • geringes Gewicht
  • Handhabung und Gebrauchsfähigkeit
  • Motorleistung
  • Ausführung und Ergebnis
  • Zubehör

Minus

  • Hitzeentwicklung bei längerer Beanspruchung.

 

Eine schöne kleine Maschine, für Frauenhände, Laien und Kenner geeignet. Für Ungeduldige ein Muss, da schnell und praktisch benutzbar, ohne viel Aufwand umrüstbar, Einsatzmöglichkeiten vielfältig z. B.Hobby-, Wohn- und Gartenbereich.

Da ich Multifunktionsgeräte liebe, gehört der Dremel bereits nach nur 6 Wochen zu meinem Lieblingsausführungsgerät. Bei mir stehen in den nächsten Wochen weitere Bauprojekte an, von denen ich dann wiederkehrend berichten werde. Mein „Kreissägentrauma“ habe ich dank dem Dremel DSM 20 überwunden, da ich jetzt gerne, wiederkehrend säge.

 

Mehr von Ulla auf ihrer Facebookseite:

Ullas Art
zu ihrer Facebookseite

 

Bildquelle:
Dremel DSM20: Riccardo Düring
alle anderen Bilder: Ulla Abels

Über den Autor:

Ich - gelernter Zerspanungsmechaniker, Hausbauer, Heimwerker und Familienvater mit einer ausgeprägten Internetaffinität.

Kommentar verfassen

Oben
%d Bloggern gefällt das: